Lebensberatung in Berlin bei Krisensituationen wie Todesfall, Trennung, Angst, Kränkungen und Herausforderungen

 
 
Kategorien
Tags

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Die Achterbahn der Gefühle in der Kinderwunschklinik

Eine künstliche Befruchtung in einer Kinderwunschklinik ist nicht für schwache Nerven. Die Hoffnung ist groß, dass die Medizin das ersehnte Kind bringt. Doch Behandlungen wie IVF oder ICSI werden im Schnitt zu 20%  erfolgreich. Für jede Frau ist die Enttäuschung groß, wenn nach 2 Wochen schwerer Wartezeit doch rauskommt, dass die Einnistung nicht stattgefunden hat. Einige Frauen kommen zu mir, wenn sie das erleben, um in Ihrer Trauer begleitet zu werden.

In einem Gespräch mit ihnen tun wir Folgendes:

– wir setzen uns auseinander mit dem „Plan B“: das bedeutet ein Leben ohne Kind in Betracht zu ziehen. Ich frage die Klientin, wie sie in ihrem Leben auf eine andere Art, den Sinn, den sie hinter das „Kind bekommen“ sieht, erfüllen könnte. Wie könnte sie mit ihrem Mann ein anderes „baby“ haben? Bei gemeinsamen Projekten? oder einen alten Traum erfüllen?  Anderen Kindern unterstützen? Wie könnte sie anders im Leben Spuren hinterlassen?

Viele Frauen glauben, ohne Kind nicht glücklich sein zu können und dass das Leben dann seinen ganzen Sinn verliert. Hier geht es darum, die betroffenen Frauen aus diesem Tunnelblick herauszuholen.

– wir beschäftigen uns mit der Trauer und der Enttäuschung mit wingwave®.

Ich merke, dass eher Frauen, die vorher bereits Verluste hatten (Fehlgeburte oder Tod der Eltern), die emotional nicht verarbeitet sind, mit solchen Enttäuschungen schwieriger umgehen können. Dann gilt es die vorhigen Verlusten zu bewältigen und es kehrt etwas Frieden ins Herzen zurück

Keine Kommentare »»

Bisher keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar.
XHTML (Du kannst diese Elemente nutzen): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>