Lebensberatung in Berlin bei Krisensituationen wie Todesfall, Trennung, Trauma

 
 
Kategorien
Tags

WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck and Luke Morton requires Flash Player 9 or better.

Einen Schwangerschaftsabbruch verarbeiten

Die belastenden Gefühle wie z.B. Schuldgefühle, Trauer oder Wut nach einem Schwangerschaftsabbruch/Abtreibung verarbeiten und bewältigen

Sie haben einen Abbruch vornehmen lassen und fühlen sich seitdem traurig und schuldig? Sie sind nicht allein mit Ihren Gefühlen.  Viele betroffene Frauen erleben danach eine schwere Krise und trauen sich kaum, mit jedem darüber zu reden, vor Angst verurteilt zu werden. Sie fühlen sich dadurch sehr einsam mit dem Erlebnis und mit ihren Gefühlen überfordert. Es kann folgende Symptome mit sich bringen:  Albträume, Schuldgefühle, unendlich erscheinende Trauer, Selbstvorwürfe, Aggressionen, Schlafprobleme, Selbstmordgedanken, Unterleibschmerzen oder keine Babys oder schwangere Frauen sehen, hören oder ansprechen können

Manche Frauen erlauben sich nicht, traurig zu sein, weil sie den Abbruch selber entschieden haben. Hier wäre es sehr kontraproduktiv, die Trauer zu unterdrücken.  Gerade Ihre Gefühle werden Ihnen den Weg weisen, um den Schwangerschaftsabbruch bearbeiten zu können. und leider: das „Vergessen wollen“ funktioniert nicht.

Ich stehe Ihnen gern zur Seite und helfe Ihnen, diese Gefühlen zu verarbeiten. Das bedeutet: wir stellen nicht Ihre Entscheidung in Frage sondern wir konzentrieren uns nur darauf, Sie bei der Bewältigung der Gefühlen und der Krise zu unterstützen.

Hilfe nach einem Schwangerschaftsabbruch für Frauen:

Ob Sie später ein Kind bekommen möchten oder nicht, ist es wichtig für Ihre psychischen Gesundheit (und für eine gesunde Beziehung zu einem eventuell zukünftigen Kind), das Kind, das Sie jetzt nicht empfangen konnten, mit Ihrem Herzen und in Frieden zu verabschieden.

Ich stehe Ihnen einfühlsam bei den Phasen der Trauer zur Seite, in dem ich Sie mit der Methode Wingwave bzw. EMDR kombiniert mit „Dialog mit inneren Bildern“ oder mit Brainspotting begleite. Wir führen mit diesen Methoden ein bewegendes und tröstendes Abschiedsritual durch. Mit dieser Erfahrung können Sie sich später bei „schwierigen Tagen“ sogar selber helfen.

Ziel der Auseinandersetzung mit dem Abbruch könnte z.B. folgendes sein: Frieden mit Ihrem Kind und mit sich selbst, mit Ihrem Partner und Familie zu spüren.

Diese Methode ist anwendbar, egal ob Sie gerade den Abbruch erlebt haben oder vor vielen Jahren.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass meine Klientinnen nach durchschnittlich 5 Sitzungen à 2 Stunden wieder stabil sind. Allein Gespräche reichen oft für die Verarbeitung nicht aus, denn über die Logik sind viele Emotionen nicht zu verändern. Deswegen wende ich EMDR oder Brainspotting an, weil es direkt auf Ihre Gefühle wirkt. Diese Methoden haben sogar in den USA erfolgreich Kriegsveteranen geholfen und werden inzwischen bei jeden überwältigenden Gefühlen und Trauerbewältigung  gern angewendet.

Sollten Sie Fragen dazu haben, bitte rufen Sie mich an unter Tel.: 030 – 45 49 45 44. Gern biete ich Ihnen ein 30-minütiges kostenloses telefonisches Vorgespräch an.

Interessante Links: www.donumvitae.org, Verein zur Beratung nach einer pränatalen Diagnostik

 
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.